Das richtige Fitnessstudios.

Hilfreiche Tipps zur Auswahl eines Fitnessstudios.

Bei der Auswahl eines Fitnessstudios sollten Sie verschiedene Kriterien beachten.

Neben der Qualifikation des Trainers, der Ausstattung des Studios und den Kosten gibt es noch viele weitere Kriterien für eine individuelle Auswahl.

Grundsätzliche Fragen

Qualifikation des Trainers


Ein wichtiges Kriterium ist die Qualifikation des Trainers

Der Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen (DSSV), der die Interessen der Fitness- und Gesundheits-Unternehmen vertritt, empfiehlt folgende Qualifikationen:

  • Physiotherapeuten / Krankengymnasten
  • Sportwissenschaftler / Sportökonom (Dipl., B.A., M.A.)
  • Abschlüsse im Bereich Fitness der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheit (DfPG) (B.A., M.A.)
  • Lizenzierter Fitnesstrainer DSSV
  • Lizenzierter Fitnesstrainer dflv (deutsche Fitnesslehrer Vereinigung)
  • Fitness-Fachwirt IHK
  • Fitness-Trainer B-Lizenz BSA
  • Ernährungstrainer B-Lizenz BSA
  • Aerobic Trainer BSA, DAA

Neben der Qualifikation der Trainer sind natürlich auch deren Bemühungen und der Kontakt mit Ihnen wichtig.

  • Werden Sie freundlich empfangen?
  • Geht das Personal auf Ihre Bedürfnisse ein?

Geräteausstattung im Fitnessstudio

Achten Sie auf die Geräteausstattung im Fitnessstudio

Der TÜV kann das Gütesiegel „Zertifiziertes Fitnessstudio“ vergeben. Geprüft werden vor der Vergabe des Siegels

  • Mitarbeiterqualifikation,
  • Angebotsumfang,
  • technische Sicherheit der Trainingsgeräte sowie
  • Hygiene im gesamten Studio.

Weist ein Studio kein TÜV-Siegel auf, bedeutet dies jedoch nicht zwangsläufig, dass dieses Studio schlecht ist.

Die Anzahl an Geräten ist selten aussagekräftig. Auch wenn kleinere Studios vielleicht weniger Auswahl haben, haben Sie bei diesen wiederum eine größere Chance auf bessere Betreuung.

Probetraining, Eingangsanamnese und Trainingsplan

Was ist gut für mich? – Wünschen Sie ein Probetraining, eine Eingangsanamnese und einen Trainingsplan?

Probetraining

Bevor Sie sich für ein Fitnessstudio entscheiden, legen wir Ihnen ans Herz, ein Probetraining zu vereinbaren. Teilweise sind diese bei Studios kostenlos möglich, fragen Sie einfach nach! Unterschreiben Sie einen Vertrag nicht direkt im Anschluss an ein Probetraining, sondern lassen sich Zeit mit Ihrer Entscheidung.

Lassen Sie sich von einem Trainer in die Geräte einweisen.

Eingangsanamnese

Vor Beginn Ihres Trainings sollte Ihr aktueller Gesundheitszustand festgestellt werden. Falls bei Ihnen in der Familie chronische Erkrankungen wie z. B. Herzkreislauferkrankungen, Lungenerkrankungen oder Osteoporose bekannt sind, lassen Sie sich bitte vor Aufnahme des Trainings von einem Arzt durchchecken.

Bei der Eingangsanamnese im Fitnessstudio werden Ihre persönlichen Angaben aufgenommen. Der Trainer verschafft sich ein Bild von Ihrem momentanen Trainingszustand und Ihren Trainingszielen. Auf diese zugeschnitten, wird anschließend ein individueller Trainingsplan für Sie erstellt.

Was kann / will ich zahlen?

  • Vergleichen Sie die Leistungen und Beiträge der einzelnen Studios (Aufnahmegebühr, Mitgliedsbeitrag, Laufzeit).
  • Beachten Sie besonders die Vertragslaufzeiten. Empfohlen sind längere Vertragslaufzeiten von z. B. 12 oder 24 Monaten. Längere Laufzeiten machen es für Sie eher möglich, Trainingserfolge zu erreichen. Außerdem haben die meisten Studios für längere Zeiträume niedrigere Monatsbeiträge.
  • Nehmen Sie sich genügend Zeit den Vertrag sorgfältig zu lesen.
  • Ein außerordentliches Kündigungsrecht besteht meist bei Gründen wie z. B. Schwangerschaft oder chronischer Krankheit.


Was will ich?

Überlegen Sie sich, welche Aspekte für Sie für die Wahl Ihres Fitnessstudios entscheidend sind.

Nähe zum Wohnort: ja / nein?

Die Lage Ihres zukünftigen Fitnessstudios ist sehr entscheidend

Suchen Sie sich nach Möglichkeit ein Fitnessstudio in Ihrer Nähe, in dem vielleicht bereits Freunde oder Bekannte von Ihnen trainieren. Diese können Sie nach ihren Erfahrungen mit dem Fitnessstudio fragen.

Zudem können Sie sich mit ihnen zu gemeinsamen Trainingseinheiten verabreden – das hilft, den inneren Schweinehund zu überwinden, und oftmals macht es auch mehr Spaß, sich gemeinsam zu fordern und gemeinsam Ziele zu erreichen.

Wellness & Entspannung: ja / nein?

Der Klassiker ist hier die Sauna

Ein Saunagang bringt Ihnen als kleine Belohnung nach Ihrer Trainingseinheit Entspannung und beugt Muskelkater vor. Ab einer gewissen Größe verfügen Fitnessstudios auch über getrennte Saunen für Männer und Frauen.

Kinderbetreuung: ja / nein?

Immer mehr Fitnessstudios bieten eine Kinderbetreuung während der Trainingszeit an. Informieren Sie sich vor Ort.

Kurse, Vielfalt der Gesundheitsangebote: ja / nein?

Immer mehr Fitnessstudios bieten eine immer größer werdende Auswahl und Vielfalt von Fitnesskursen an.

Auch wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie später daran teilnehmen werden oder nicht, testen Sie verschiedene Kurse. Oft gefallen die Inhalte doch besser als gedacht.

Ernährungsberatung: ja / nein?

Ein weiteres Extra, das zunehmend von Fitnessstudios angeboten wird, ist die Ernährungsberatung.

Eine richtige, gesunde Ernährung unterstützt Ihre Trainingseinheiten.

Frauenfitnessstudio: ja / nein

Um individueller auf die Bedürfnisse von Frauen eingehen zu können, werden zunehmend Fitnessstudios für Frauen eröffnet.

Hier stehen oftmals effektives Figurtraining, sanfte Workouts und der Wohlfühlfaktor im Vordergrund.