Vorbeugung mit Bewegung.

Regelmäßige Bewegung hilft bei Rückenschmerzen.

Sowohl zur Vermeidung als auch zur Therapie von Rückenschmerzen, für die keine spezifische Ursache gefunden wurde, tut Bewegung, und zwar so viel wie möglich, gut!

Sich zu schonen ist zumeist nicht die richtige Lösung!

Durch Schonung und Schonhaltung kann sich Ihre Muskulatur noch mehr verkrampfen und Ihre Schmerzen können dadurch schlimmer werden. Bewegung trägt dazu bei, dass sich Ihre Bandscheiben ausreichend ernähren können und ihre Funktionsfähigkeit nicht verlieren.

Daher: Versuchen Sie, sich trotz Rückenschmerzen frei und dynamisch zu bewegen. Dies bringt häufig Besserung. Generell können Sie keine falschen Bewegungen machen, denn prinzipiell gilt: Es gibt keine richtigen und falschen Bewegungen!

Heben und Tragen von schweren Lasten

Beachten Sie: Beim Heben und Tragen von schweren Lasten ist es wichtig, dass Sie

  • in die Knie gehen
  • und die Last körpernah mit geradem Rücken heben.

Das Heben mit rundem Rücken würde Ihre Bandscheiben stark belasten. Mehr erfahren Sie hier:  

Rückenfreundliches Verhalten

Faktor Stress

Weiterhin trägt Bewegung auch zum Stressabbau bei!
Nicht selten ist auch Stress für Rückenschmerzen (mit-)verantwortlich.


Wichtiger Hinweis

Bei

  • akuten Schmerzen,
  • vorliegenden Erkrankungen
  • oder Schwangerschaft

halten Sie bitte Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt.