Eine Gruppe junger Menschen sitzt auf Stühlen nebeneinander. Sie lesen alle eine Zeitung.

mhplus aktuell Pressemitteilungen

Rund um Ihre Gesundheit und die mhplus. Das sind unsere Pressemitteilungen.

Corona lässt die Deutschen schlechter schlafen / Homeoffice, Kinderbetreuung und hoher Medienkonsum bringen den Alltag durcheinander / Fehlende soziale Kontakte sind Stressfaktor Nummer eins

Einfacher Weg zum Kinderkrankengeld für gesetzlich Versicherte

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat den sogenannten „durchschnittlichen Zusatzbeitragssatz“ der gesetzlichen Krankenkassen für 2021 auf 1,3 Prozent festgelegt. Gegenüber dem Vorjahr ist dies eine Steigerung um 0,2 Prozent. Ausschlaggebend hierfür sind an erster Stelle höhere Ausgaben…

Selbsthilfe-Projekt gegen die Vereinsamung der oft älteren Osteoporose-Betroffenen

Das Verbrauchermagazin Euro fühlte in seiner Ausgabe 11/2020 gesetzlichen Kranken-kassen hinsichtlich ihrer Leistungen für definierte Versicherungsgruppen auf den Zahn.

Ein Schlaganfall stellt die Betroffenen von einem Moment auf den anderen vor große Herausforderungen. Sie müssen viele Fähigkeiten wieder neu erlernen. Der entscheidende Faktor ist hierbei ein wichtiges Vermögen des Gehirns

Wie wichtig die Arbeit von Pflegekräften ist, wissen wir nicht erst seit der Corona-Krise. Umso alarmierender sind Zahlen des Bundesgesundheitsministeriums zum Krankenstand in Pflegeberufen.

... von Unternehmen mehr Hilfestellung im Homeoffice / Arbeitgeber sollten Betriebliches Gesundheitsmanagement ausweiten / Checkliste für gesundes Arbeiten von Zuhause

Die Kontaktbeschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie führten zu einer massiven Verlagerung vom Büro ins Homeoffice, und die Mehrheit der Angestellten freut sich über den Arbeitsplatz zuhause. Kreative und planerische Aufgaben können sie in den eigenen vier Wänden besser bewältigen als in der Firma.…

Artikulationsstörungen bei Kindern sind keine Seltenheit. So leidet etwa unter den Versicheten der mhplus Krankenkasse rund jedes vierte Kind im Alter zwischen drei und sieben Jahren darunter.

Wir legen Wert auf Sicherheit. Deswegen wird unser Webangebot nicht mehr vom Internet Explorer unterstützt. Bitte verwenden Sie einen anderen Browser, zum Beispiel Google Chrome, Firefox oder Edge.

Zum Seitenanfang springen