Alternative Arzneimittel.

Ihr Plus. Mehr Leistung.

Seit Langem schon nutzen Menschen die besonderen Kräfte der Natur, um Beschwerden zu lindern, Krankheiten vorzubeugen oder sie zu heilen. Die gewonnenen Erfahrungen wurden über Generationen weitergegeben und bilden bis heute die Grundlage der anerkannten alternativen Medizin.

Zum Wohl Ihrer Gesundheit beteiligt sich die mhplus an den Kosten bestimmter alternativer Arzneimittel.

Möchten Sie mehr zu den verschiedenen Bereichen der alternativen Heilmethoden erfahren? Dann informieren Sie sich hier:

Homöopathie

Das Konzept der Homöopathie beruht auf der Annahme des Ähnlichkeitsprinzips: „Ähnliches soll durch Ähnliches geheilt werden.“

Krankheiten lassen sich danach mit Substanzen heilen, die die Symptome der Krankheit eigentlich fördern würden. Die Wirkstoffe werden allerdings so stark verdünnt, dass sie sich praktisch nicht mehr nachweisen lassen.

Zu den homöopathischen Arzneimitteln gehören übrigens auch die Schüssler Salze.

Phytotherapie

Das griechische Wort „phyto“ bedeutet Pflanze.

Schon lange ist die Wirkung der Heilpflanzen bekannt, aus deren Inhaltsstoffen heute Arzneimittel hergestellt werden.

Anthroposophie

Der maßgeblich von Dr. Rudolf Steiner (1861–1925) geprägte Ansatz der anthroposophischen Medizin betrachtet Körper, Geist und Seele als Einheit.

Krankheiten entstehen also nie unabhängig vom geistigen und seelischen Zustand.

Die beliebtesten alternativen Arzneimittel.

  • Infludoron
  • Tonsipret
  • Sinupret
  • Sinusitis
  • Bronchipret
  • Angocin
  • Schüsslersalze
  • MONA PAX Saft
  • Iberogast
  • Traumeel

Bei dieser Auflistung handelt es sich nur um einen kleinen Auszug der erstattungsfähigen alternativen Arzneimittel. Wenn Sie sich unsicher sind, ob die mhplus die Kosten trägt, rufen Sie uns einfach an unter:  (0 71 41) - 97 90 0.

 

Ihr LeistungsPlus

Ihre mhplus übernimmt

  • pro Kalenderjahr bis zu 30,00 Euro

für nicht verschreibungspflichtige, aber apothekenpflichtige Arzneimittel der Homöopathie, Phytotherapie und Anthroposophie. (Die geläufigsten alternativen Arzneimittel sind z. B. Schüsslersalze, Kytta Salbe und viele mehr.)

Die Erstattung erfolgt durch Direktüberweisung auf Ihr Konto.

Und das Beste: Dieses Angebot gilt für mhplus-Versicherte aller Altersgruppen.
Es fallen keine gesetzlichen Zuzahlungen für diese alternativen Arzneimittel an.

Bitte beachten Sie: Einige Arzneimittel (sogenannte Lifestyle-Arzneimittel) sind grundsätzlich von der Erstattung durch die gesetzlichen Krankenkassen ausgeschlossen, z. B.

  • Appetitzügler,
  • Haarwuchsmittel oder
  • Medikamente zur Potenzsteigerung.


Kostenerstattung

Wenn Sie sich unsicher sind, ob die mhplus die Kosten trägt, rufen Sie uns einfach an unter:  (0 71 41) - 97 90 0.

Wann erstattet die mhplus die Kosten?

Ihre mhplus erstattet die Kosten, wenn

  • es sich um ein nicht verschreibungspflichtiges Arzneimittel der Homöopathie, Phytotherapie oder Anthroposophie handelt,
  • das Arzneimittel durch einen Arzt auf einem Privat- oder einem grünen Rezept verordnet wurde,
  • das Arzneimittel in einer Apotheke oder zugelassenen Versandapotheke bezogen wurde,
  • der Zuschuss von 30,00 Euro für das Kalenderjahr noch nicht ausgeschöpft wurde,
  • das Arzneimittel nicht grundsätzlich von der Erstattung durch die gesetzlichen Krankenkassen ausgeschlossen ist und
  • Nicht vergessen: 31. März ist Stichtag!
    Reichen Sie Ihre Unterlagen zur Erstattung jetzt bei uns ein, spätestens bis März des Folgejahres und sichern sich damit Ihren Zuschuss!

Was muss ich alles für eine Erstattung einreichen?

Für eine Erstattung benötigt die mhplus von Ihnen die folgenden Unterlagen und Angaben:

  • Verordnung
    durch einen Arzt auf einem Privatrezept
  • Apothekenrechnung
    mit der Bezeichnung des Arzneimittels
  • folgende persönliche Daten:
    Ihre Versichertennummer und Ihre aktuelle Bankverbindung (IBAN und BIC)

Zur Einreichung steht Ihnen unser Blanko-Antrag als PDF zur Verfügung:

Erstattungsantrag hier herunterladen


Wussten Sie schon?

Ihre mhplus unterstützt Alternative Heilmethoden.

Etwa 2/3 der Bundesbürger vertrauen auf die Alternative: Medizin und Therapieverfahren der Naturheilkunde - Tendenz steigend. Deshalb fördert Ihre mhplus wichtige alternative Angebote für Sie!

Erfahren Sie hier mehr