Arznei- und Verbandmittel.

Was sind Arzneimittel?

Arzneimittel oder Medikamente sind Stoffe oder Zubereitungen aus Stoffen, die den Körper  überwiegend von innen beeinflussen und durch Einnehmen, Einreiben oder Einspritzen verabreicht werden.

Verbandmittel sind Produkte, die dazu bestimmt sind, oberflächengeschädigte Körperteile zu bedecken und deren Körperflüssigkeit aufzusaugen. Ebenso zählt hierzu das Trägermaterial, welches arzneilich wirkende Stoffe für oberflächengeschädigte Körperteile enthalten kann.

Kostenübernahme

Wir übernehmen grundsätzlich die Kosten für verordnungsfähige Arznei- und Verbandmittel, die Ihnen Ihr Arzt auf Kassenrezept verschreibt.

Für jedes Medikament müssen Sie ab dem vollendeten 18. Lebensjahr eine gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlung leisten. Sofern für das verordnete Produkt ein gesetzlich festgelegter Festbetrag besteht, werden die Kosten für das Mittel nur bis zu diesem Betrag, unabhängig vom Alter, von der mhplus BKK übernommen.

Wie hoch Ihre Zuzahlung ist erfahren Sie hier:

Mehr Infos zu Zuzahlungen


Ausnahmen bei rezeptfreien Arzneimitteln

  • Nach dem Gesundheitsreformgesetz darf die mhplus BKK rezeptfreie Arzneimittel in der Regel nicht mehr bezahlen. Dennoch übernimmt Ihre mhplus in besonderen Fällen die hierfür anfallenden Kosten. Dies gilt für Kinder bis zum 12. Lebensjahr
  • und für Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr, wenn bei ihnen Entwicklungsstörungen vorliegen.
  • Weitere Ausnahmen werden vom Gemeinsamen Bundesausschuss festgelegt.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, ob es für Ihre Indikation eine Ausnahmeregelung gibt. Eventuell kann der Arzt das rezeptfreie Medikament dann trotzdem verordnen.

Weiterführende Informationen zu Zuzahlungsregeln erhalten Sie unter https://www.bundesgesundheitsministerium.de