Die Reiseapotheke – wichtiger Begleiter im Urlaub.

Im Urlaub gut versorgt: Checkliste für die Reiseapotheke.

Eine Reiseapotheke ist gut ausgestattet, wenn sie den individuellen Bedarf der Reisenden berücksichtigt. Reiseziel und -zweck, Alter der Reisenden und gesundheitliche Beschwerden bestimmen den notwendigen Inhalt.

Damit eine Krankheit oder eine Verletzung Sie auf einer Reise nicht ausbremst, brauchen Sie eine gut ausgestattete Reiseapotheke. Häufig gibt es Reiseapotheken als fertige Sets im Handel, sicherer ist es aber, wenn Sie Ihre Reiseapotheke selber zusammenstellen.

Reiseziel und -zweck, das Alter der Reisenden und gesundheitliche Beschwerden haben einen entscheidenden Einfluss auf ihren Inhalt. Lassen Sie sich daher bei der Zusammensetzung von der Apotheke oder von Ihrem Hausarzt beraten. Als wichtiger Begleiter gehört die Reiseapotheke stets griffbereit ins Handgepäck.

Viele Medikamente sind hitzeempfindlich. Deshalb achten Sie darauf, dass sie nur Temperaturen bis zu 25 °C ausgesetzt sind.

Checkliste: Was gehört in die Reiseapotheke?

Checkliste Reiseapotheke

Grundsätzliche Vorsorgemaßnahmen vor Reiseantritt sichern einen entspannten Aufenthalt fern von zu Hause.

  • Prüfen und erneuern Sie Ihren Impfschutz entsprechend Ihrem Reiseziel. Führen Sie Ihren Impfpass stets mit.
  • Nehmen Sie Ihre elektronische Gesundheitskarte oder den Auslandskrankenschein für bestimmte Länder mit.
  • Wenn Sie einen Diabetikerausweis, Marcumarausweis oder Allergiepass haben, stecken Sie diesen ins Handgepäck.
  • Packen Sie Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen, in ausreichender Menge ein und nehmen Sie zusätzlich noch 1/3 als Reserve mit. Halten Sie sie jederzeit griffbereit und beachten Sie die eventuelle Zeitverschiebung am Urlaubsort.

Die folgende Checkliste gibt Ihnen einen Überblick, welche Medikamente Ihre Reiseapotheke enthalten sollte:

Checkliste herunterladen