DMP - Meine strukturierten Behandlungsprogramme.

Disease Management Programme für die optimale Versorgung bei chronischen Erkrankungen.

Disease Management Programme (DMP) bieten chronisch kranken Patienten optimale ärztliche Versorgung und Gesundheitsvorsorge. Wenn Sie unter einer chronischen Krankheit (Englisch: disease) leiden, ermöglichen Ihnen spezielle Behandlungspläne eine gezielte Therapie. Überwachung und Dokumentation Ihres individuellen Krankheitsverlaufs gehören zu der medizinischen Betreuung. Ein DMP Programm hat das Ziel

  • Ihre ambulante und stationäre Behandlung eng zu verbinden,
  • die Arznei-, Heil- und Hilfsmittelversorgung optimal auf den Therapieplan abzustimmen,
  • die Zusammenarbeit zwischen unterschiedlichen medizinischen Bereichen zu verbessern,
  • die Kooperation des medizinischen Personals wie Ärzte, Apotheker und Physiotherapeuten zu fördern.

Ihr behandelnder Arzt oder - wenn Sie an Brustkrebs erkrankt sind - Ihr Gynäkologe übernimmt eine koordinierende Funktion. Er stimmt die Angebote des Gesundheitssystems auf Ihren Krankheitsverlauf ab.

Weitere Informationen

Wer plant ein DMP Programm?

In Deutschland bemühen sich unterschiedliche Institutionen um Ihr Wohlbefinden, wenn Sie chronisch erkrankt sind und ein DMP Programm nutzen.

  • Im Gemeinsamen Bundesausschuss planen die Kassenärztliche Bundesvereinigung, die Deutsche Krankenhausgesellschaft, Spitzenverbände der Krankenkassen und Patientenvertreter Disease Management Programme
  • Das Bundesministerium für Gesundheit, die Krankenkassen und das Bundesversicherungsamt sorgen dafür, dass ein DMP Programm erfolgreich durchgeführt werden kann.

Der Gemeinsame Bundesausschuss prüft, bei welchen chronischen Erkrankungen ein DMP Programm eine optimale Versorgung ermöglicht. Jedem Disease Management Programm liegt ein wissenschaftlicher Behandlungsplan zugrunde.

Bei welchen Erkrankungen hilft Ihnen ein DMP Programm?

In Deutschland steht Ihnen bei folgenden chronischen Erkrankungen ein DMP Programm für optimale medizinische Betreuung zur Verfügung:

Jedes DMP Programm wird von Ihrer Krankenkasse angeboten und durchgeführt.

Anhand der vorgegebenen Leitlinien entwickelt sie ein Therapiekonzept, das Ihnen den Umgang mit Ihrer Erkrankung erleichtert. Ziel ist der Erhalt Ihrer Lebensqualität im Krankheitsverlauf.

Zentraler Aspekt eines jeden Disease Management Programms ist Ihre aktive und eigenverantwortliche Beteiligung als Patientin oder Patient. Ihre Mitarbeit und zuverlässige Therapietreue hat großen Einfluss auf den Behandlungserfolg.

Patientenschutz durch Datenschutz

Der Gesetzgeber hat beschlossen, dass Behandlungsdaten von DMP- Teilnehmern gesondert dokumentiert und erfasst werden.

Die gesonderte Dokumentation dient mehreren Zwecken:

  1. Ihr Arzt und Sie können sich laufend vergewissern, dass die Behandlung nach den vorgeschriebenen Schritten verläuft. Auf etwaige Probleme kann daher schnell und gezielt reagiert werden. Wir als Krankenkasse müssen laut Gesetzgeber laufend überprüfen, ob die Qualität Ihrer Behandlung stimmt und Sie richtig behandelt werden. Dies ist aber nur möglich, wenn uns bekannt ist, wer an den Programmen teilnimmt.

    Zu Ihrer Sicherheit: Ihre Daten sind nur Ihrem Arzt und der mhplus bekannt. Sie werden von besonders verpflichteten Mitarbeitern bearbeitet. Die strengen Vorschriften des Datenschutzes gelten natürlich entsprechend. So stellen wir sicher, dass Ihre Daten nicht in die Hände von Unbefugten gelangen und Sie sich rundum sicher fühlen können.
  2. Eine gesonderte Dokumentation ist ebenfalls wichtig, um die Erfolge der DMP zu überprüfen und daraus entsprechende Folgerungen zu ziehen. Dies geschieht durch ein unabhängiges Institut. Dabei wird natürlich der Datenschutz genau eingehalten. Ihre Daten erhält das Institut verschlüsselt, so dass eine Zuordnung zu Ihnen als Patient nicht mehr möglich ist.