Bewegung trotz[t] Alter

Alles was Sie über unser Projekt wissen müssen!

Das Projekt Bewegung trotz[t] Alter wurde von Sportfachkräften entwickelt, um Bewegung in stationäre Pflegeeinrichtungen zu bringen. Es verknüpft Inhalte der motorischen Fähigkeiten Ausdauer, Kraft und Koordination und fördert somit die Entwicklung eines aktiven, gesundheitsförderlichen Lebensstils im Sinne der Empfehlung der WHO (World Health Organisation).

Prävention in stationären Pflegeeinrichtungen

Durch das Präventionsgesetz können Pflegekassen Leistungen zur Prävention in stationären Pflegeeinrichtungen nach §71 Absatz 2 erbringen, indem sie unter Beteiligung der versicherten Pflegebedürftigen und der Pflegeeinrichtung Vorschläge zur Verbesserung der gesundheitlichen Situation und zur Stärkung der gesundheitlichen Ressourcen und Fähigkeiten entwickeln sowie deren Umsetzung unterstützen (§5 SGB XI  Abs.1).

In welcher Form diese Leistungen zu erbringen sind, wird durch den „Leitfaden Prävention in stationären Pflegeeinrichtungen nach §5 SGB XI“ in der aktuellen Fassung (Stand: Juni 2018) definiert.

Prävention in stationären Pflegeeinrichtungen umfasst folgende Handlungsfelder:

  • Ernährung
  • Körperliche Aktivität
  • Kognitive Ressourcen
  • Psychosoziale Gesundheit
  • Prävention von Gewalt

Bewegung trotz[t] Alter ist ein Bewegungsprogramm, das neben körperlicher Aktivität auch kognitive Ressourcen schult und über die Umsetzung in Gruppen auch die psychosoziale Gesundheit stärkt.

Was Sie davon haben?

Bewegung trotz[t] Alter: ein Gewinn für alle Beteiligten!

Die mhplus Krankenkasse setzt folgende Aspekte für Sie um:
  • Bereitstellung eines fundierten und evaluierten Konzepts
  • Ausbildung qualifizierter Kursleiter zur Programmumsetzung in den Einrichtungen
  • Finanzierung der Projektdurchführung
  • Lieferung der zur Umsetzung notwendigen Materialien und Funktionsgeräte
  • Laufende Evaluation und Qualitätssicherung
Vorteile für Sie als Kooperationspartner:
  • Vordefinierte Organisationsstrukturen
  • Bereitstellung eines qualitativ hochwertigen Bewegungsprogramms
  • Finanzierung durch die mhplus Krankenkasse
  • Kostenfreie Aus- und Fortbildung Ihrer Mitarbeitenden
Vorteile für Sie als Einrichtung:
  • Attraktives und kostenfreies Programm zur Gesundheitsförderung Ihrer Bewohnenden
  • Entlastung Ihres Personals für den Zeitraum der Programmdurchführung
  • Kostenfreie Fortbildung Ihres Pflegepersonals
  • Bereitstellung von Funktionsgeräten und Materialien zur Bewegungsförderung für Ihre Einrichtung

Projekterläuterung und Programminhalte

Das Programm Bewegung trotz[t] Alter (BtA) wurde 2017 von Sportwissenschaftler/-innen erstellt und in 5 Pflegeeinrichtungen mit 10 Gruppen pilotiert. Nach der Programmerweiterung begann 2019 die Implementierung in 14 Einrichtungen deutschlandweit. Aufgrund des Erfolgs wird das erweiterte Programm seit 2020 auf weitere stationäre Pflegeeinrichtungen ausgedehnt.

Das Programm wird als Weltreise quer durch 6 Kontinente vermittelt und umfasst 36 Einheiten mit einer Dauer von jeweils 50 Minuten pro Einheit. Es wird von qualifizierten Kursleitern in Gruppen mit 8-12 Teilnehmenden direkt in der stationären Pflegeeinrichtung umgesetzt.

Europa

Inhalte: Vorstellung des Projekts, Durchführung verschiedener Spiel- und Übungsformen zur Förderung der Kognition, Konzentration und Aufmerksamkeit
Ziele: Gegenseitiges Kennenlernen der Teilnehmenden und Förderung der Gruppenkohäsion, Verbesserung der Kognition, Konzentration und Aufmerksamkeit

Asien

Inhalte: Durchführung der Testbatterie, Übungsformen mit dem Fitnessband, dem Anti-Stress-Ball und dem Gymnastikstab, Schulung der Achtsamkeit
Ziele: Verbesserung von Gleichgewicht und Kraftausdauer, Verbesserung der Körperwahrnehmung und -sensibilisierung

Afrika

Inhalte: Spielerische Förderung der Gruppendynamik über Elemente eines Sitztanzes, Durchführung von Übungsformen mit verschiedenen Kleingeräten
Ziele: Verbesserung der Gruppendynamik, Verbesserung der kinästhetischen Wahrnehmung, Förderung der Umstellungs-, Kopplungs- und Differenzierungsfähigkeit

Amerika

Inhalte: Erlebnisorientierte Vermittlung von Entspannungsverfahren (PMR, Achtsamkeit, Fantasiereise) und Förderung der motorischen Fähigkeiten Kraft, Ausdauer und Koordination
Ziele: Förderung des Wechsels zwischen An- und Entspannung, Verbesserung der Belastbarkeit, der Koordination und der Mobilität

Antarktis

Inhalte: Erlebnisorientierte Schulung der Ausdauer durch den Einsatz von Luftballons, spielerische Übungen mit kognitivem Anteil
Ziele: Verbesserung der Gruppendynamik, Schulung der Aufmerksamkeit, Konzentration und Merkfähigkeit, Steigerung der Belastbarkeit

Australien

Inhalte: Durchführung der Testbatterie, Übungsformen mit dem Fitnessband, dem Anti-Stress-Ball und dem Gymnastikstab
Ziele: Förderung von Mobilität und Kraftausdauer

Qualitätssicherung und -management

Durch verschiedene Evaluationsinstrumente soll die Qualität des Projekts laufend gesichert und verbessert werden.

Zu Beginn und zum Ende des Programms durchlaufen alle Teilnehmenden eine Testbatterie, die sich aus einem Koordinations- und einem Motorik-Test zusammensetzt. Damit bildet sie die motorischen Fähigkeiten in ihrer Gesamtheit ab und lässt außerdem Rückschlüsse auf Einschränkungen der Teilnehmenden im Alltag zu.

Individuelle Feedbacktools für jede Beteiligungsgruppe ergänzen die Qualitätssicherung des Projekts.

Das Wetterbarometer ist ein Instrument zur Erfassung des subjektiven Befindens der Teilnehmenden. Es ermöglicht ihnen mitzuteilen, wie sie sich vor und nach einer Einheit fühlen.

Über Feedbackbögen für Kursleiter, für Kooperationspartner und für Einrichtungen werden Rückmeldungen von allen ins Projekt integrierten Personengruppen eingeholt.
Durch die Auswertung aller Evaluationsinstrumente wird das Projekt fortlaufend bewertet. Diese Ergebnisse dienen zur qualitativen Kontrolle und als Basis für ggf. notwendige Anpassungen.

Wünschen Sie weitere Informationen?

Dann werfen Sie einen Blick in unser Faltblatt:

Faltblatt im pdf-Format

Wir beraten Sie gerne und sind unter für Sie da.