Meine psychotherapeutische Versorgung.

Die ersten Schritte zur Therapie.

Jeder Versicherte der mhplus BKK kann direkt zu einem zugelassenen Psychotherapeuten oder entsprechenden Arzt seiner Wahl gehen. Das spart Zeit und ermöglicht eine Beratung ohne Umwege.

1

Arzt oder Therapeuten wählen

Wenn Sie einen nichtärztlichen Therapeuten wählen, klärt er in Probesitzungen ab, wo das Problem liegt. Danach muss er, so ist es gesetzlich geregelt, durch einen Arzt prüfen lassen, ob kein organisches Leiden die Beschwerden verursacht. Nach Ihrer ärztlichen Untersuchung beantragt der Therapeut die Übernahme der Behandlungskosten bei der mhplus BKK: Er stellt einen "Antrag auf Therapie".

Natürlich können Sie bei psychischen Problemen auch einen Arzt Ihres Vertrauens aufsuchen. Wenn er eine psychische Erkrankung erkennt, wird er Sie zum Therapeuten überweisen oder bei entsprechender Qualifikation die Behandlung selbst durchführen.

Therapeuten finden

Die mhplus BKK stellt Ihnen gern eine Übersicht der Therapeuten in Ihrer Region zur Verfügung. Sprechen Sie uns an.

Wir empfehlen Ihnen zunächst ein Beratungsgespräch mit einem Therapeuten. Er informiert Sie, was zu beachten ist. Gegebenenfalls überweist er Sie an einen Kollegen, der mit dem speziellen Problem vertraut ist. Sie erkennen am Praxisschild, wer Sie behandeln darf, z. B. Psychologen oder psychotherapeutisch ausgebildete Ärzte. Bei entsprechenden Angaben auf dem Praxisschild können Sie auf professionelle, hoch qualifizierte Hilfe vertrauen. Seit Beginn des Jahres 2000 sind die Behandlungsverfahren Psychoanalyse, tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und Verhaltenstherapie zugelassen.

Sie können sich auch zuerst an Ihren Hausarzt oder einen Facharzt (z. B. Psychiater oder Nervenarzt) wenden. Diese Mediziner arbeiten häufig mit Psychotherapeuten zusammen und geben Ihnen kompetente Auskunft.

Informationen zu Therapeuten erhalten Sie auch über die Patiententelefone der Kassenärztlichen Vereinigungen oder über die Webseiten der jeweiligen Kassenärztlichen Vereinigung.

2

Prüfung durch den Gutachter

Ein Gutachter überprüft den "Antrag auf Therapie". Dafür ist eine persönliche Vorstellung nicht erforderlich.

Der Gutachter prüft zum Beispiel, ob eine Therapie Aussicht auf Erfolg hat. Die Begutachtung erfolgt anonym! Es ist u.a. auch sichergestellt, dass die mhplus BKK nichts über die Behandlungsgründe erfährt.