Telemedizin.

Verbesserung der medizinischen Qualität und Versorgung

Telemedizin ermöglicht es, Diagnostik, Konsultation und medizinische Notfalldienste über eine räumliche Distanz hinweg anzubieten. Sie erleichtert die Arbeit der Mediziner und verbessert die medizinische Versorgung und Betreuung.

Die mhplus arbeitet intensiv daran, bestehende Angebote zu prüfen und für ihre Versicherten zugänglich zu machen und gehört unter den Krankenkassen in vielen Fällen zur Gruppe der Vorreiter.

Unsere ausgewählten telemedizinischen Anwendungen für Sie:

ProPerspektive

ProPerspektive

Online-Schulungsprogramm für Versicherte mit leichten bis mittelgradig schweren Depressionen, Burnout und Angststörungen.

ProPerspektive.online wird als ergänzende Maßnahme zur ärztlichen Behandlung eingesetzt und setzt sich aus folgenden sieben Modulen zusammen:


1. Willkommen bei ProPerspektive.online
2. Erste Schritte
3. Gefühle verstehen
4. Verhalten stärken
5. Gedanken vergegenwärtigen
6. Gedanken hinterfragen
7. Erfahrungen zusammenführen

Wann Sie die Module bearbeiten, ist Ihnen überlassen. Es wird allerdings empfohlen, ein Modul pro Woche (ca. 40 Minuten) zu absolvieren. Sie können das Programm 12 Monate nutzen.

Voraussetzungen:
  • Die Zweckmäßigkeit von ProPerspektive.online wird vom behandelnden Arzt oder Psychotherapeuten mittels der ärztlichen Bescheinigung ausgewiesen.
  • Vorliegen einer Depression
  • Bereitschaft ProPerspektive.online mind. 30 Minuten pro Woche zu nutzen
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Internetzugang, Verständnis der deutschen Sprache
Ausschlusskriterien:
  • Vorliegen einer psychotischen Störung, bipolaren Störung oder einer anderen schweren, akut behandlungsbedürftigen psychischen oder körperlichen Erkrankung
Vorteile für Sie als mhplus-Versicherter:
  • Properspektive.online ist immer und überall, unabhängig von Zeit und Ort, verfügbar.
  • Properspektive.online bietet Ihnen einen einfachen und anonymen Zugang.
  • Properspektive.online kann auf dem PC, Notebook, Tablet oder Smartphone genutzt werden.
Und so geht´s:
  • Die mhplus schickt Ihnen gerne die Teilnahmeunterlagen zu.
  • Diese senden Sie wieder an uns zurück.
  • Daraufhin erhalten Sie von uns eine Einladungs-Email, mit der Sie sich anmelden können.

Tinnitracks-App

Tinnitracks - Popmusik bekämpft Piep-Ton im Ohr

Mit der Tinnitracks-App für Smartphones bietet Ihnen die mhplus eine innovative Behandlungsmethode gegen Ihren Tinnitus.

Leiden Sie unter Tinnitus? Dann reagieren bei Ihnen bestimmte Nervenzellen überaktiv auf eine bestimmte Frequenz. Diese individuelle Frequenz wird mit Hilfe der Tinnitracks-App aus Ihrer Lieblingsmusik herausgefiltert.

So hören Sie Ihre Lieblingsmusik ohne die störende Frequenzen, die Ihnen Stress bereiten. Der Effekt: die Nervenzellen können "entspannen" und die Stärke des Tinnitus kann abgeschwächt werden.

Stellen Sie sich Ihre eigene Playlist zusammen: Tinnitracks zeigt Ihnen an, welche Ihrer Musiktitel sich besonders gut für eine Behandlung eignet. Ein wenig geeignetes Musikstück wird mit einer roten Ampel gekennzeichnet und ein besonders gut geeignetes mit einer grünen Ampel.

Voraussetzungen:
  • Sie leiden unter einem ärztlich diagnostizierten subjektivem chronischem Tinnitus.
  • Ihr Arzt misst eine stabil-tonale Tinnituswahrnehmung zwischen 200 Hz und 20 kHz und Ihr maximaler Hörverlust von 60 dB HL liegt eine halbe Oktave unterhalb der Tinnitus-Frequenz.
  • Sie haben ein Smartphone mit einem mobilen Betriebssystem wie Android ab Version 4.0 oder iOS ab Version 7.1, sowie geeignete Kopfhörer.
  • Sie sind mindestens 18 Jahre alt.
Vorteile für Sie als mhplus-Versicherte:
  • Verbesserung der Behandlung von Ihrem chronischen Tinnitus
  • Steigerung Ihrer Lebensqualität
Und so geht´s:
  • Ihr HNO-Arzt nimmt an dem mhplus-Angebot teil? Dann wird er bei der Eingangsuntersuchung Ihren Tinnitus diagnostizieren und die Teilnahmevoraussetzungen überprüfen.
  • Ihre persönliche Tinnitus-Frequenz wird durch den HNO-Arzt ermittelt.
  • Ihre persönliche Tinnitracks-Guthaben-Karte erhalten Sie ebenfalls von ihm.
  • Mit dieser Karte legen Sie Ihr eigenes Benutzerkonto an und installieren die Tinnitracks-App:
    www.tinnitracks.com/de/mhplus.
    Als mhplus Kunde haben Sie nun 12 Monate freien Zugang.
  • Nun geben Sie Ihre Frequenz ein,
  • laden Ihre Musik-Dateien hoch und bereiten sie für Ihre individuelle Therapie auf.
  • Hören Sie nun Ihre mit Tinnitracks aufbereitete Musik 12 Monate lang, mindestens 90 Minuten pro Tag.
  • Lassen Sie Ihre Frequenz bei den ärztlichen Kontrollterminen beim HNO-Arzt überprüfen:
    2 Wochen sowie 3, 6 und 9 Monate nach Therapiegebinn.
  • Die Abschluss-Untersuchung beim HNO-Arzt findet 12 Monate nach Beginn der Therapie statt.
Weiterführende Infos:

Eine aktuelle Liste der teilnehmenden HNO-Ärzte finden Sie - sortiert nach Bundesländern - unter
www.tinnitracks.com/de/mhplus

Kasseler Stottertherapie

Kasseler Stottertherapie

Sie möchten die Behandlung Ihrer Sprachstörung mit Hilfe einer Software verbessern?

Das Ziel der Kasseler Stottertherapie ist es, eine neue weiche Sprechweise zu erlernen und beizubehalten. Dies ermöglicht es Ihnen, das eigene Sprechen zu kontrollieren und damit in Ihrem Alltag dauerhaft flüssiger zu sprechen. Im Mittelpunkt stehen daher das Fühlen und Umsetzen eines gelingenden Zusammenspiels von Atmung, Stimme und Artikulation, auch in stressigen Situationen und im Alltag.
Unter therapeutischer Anleitung wird das neue weiche Sprechmuster mit Hilfe der Therapiesoftware „flunatic!“ erlernt. Nach dem Intensivkurs unterstützt Sie die Software beim selbstständigen, täglichen Üben zu Hause.

Vorteile und Ausschluss:
  • Kurs- und Softwarekosten werden bei einer ärztlicher Bescheinigung übernommen
  • Kosten für die Verpflegung, Übernachtung und Anreise, die im Rahmen der Intensivphase anfallen werden nicht übernommen.
Und so geht´s:
  • Die Online-Therapie beginnt mit einer Intensivphase von 10 Tagen.
  • In diesem Zeitraum findet an 5-6 ausgewählten Tagen mehrere Stunden Einzeltherapie statt, in denen Sie an Ihrem Sprechen arbeiten.
  • Im Anschluss an die Intensivphase geht es in kleinen Gruppen von 4 Klienten und einem Therapeuten weiter. Das seit vielen Jahren erfolgreiche Konzept der Kasseler Stottertherapie wurde dafür an die Anforderungen der Teletherapie angepasst und in den virtuellen Raum übertragen.
Weitere Informationen:

Meine Zweitmeinung - Orthopädie

Überflüssige Operationen vermeiden.

Haben Sie als mhplus-Versicherte eine Empfehlung zur Operation am Rücken, am Knie oder an der Schulter erhalten?

Dann haben Sie mit der Zweitmeinung Plus zusätzlich die Möglichkeit, sich ein ausführliches ärztliches Gutachten von ausgewiesenen Spezialisten (Privatärzten) erstellen zu lassen. Hierzu kooperiert die mhplus mit dem Anbieter Medexo. Medexo arbeitet mit renommierten Spezialisten zusammen. Diese verfügen ausnahmslos über eine jahrelange Berufserfahrung und eine in ihren Fachkreisen hohe Anerkennung und Akzeptanz.

Zweitmeinung Orthopädie

Meine Zweitmeinung - Krebs

Überflüssige Operationen vermeiden.

Haben Sie als mhplus-Versicherte eine Krebsdiagnose erhalten?

Dann haben Sie mit der Zweitmeinung Plus zusätzlich die Möglichkeit, sich ein ausführliches ärztliches Gutachten von ausgewiesenen Spezialisten (Privatärzten) erstellen zu lassen. Hierzu kooperiert die mhplus mit dem Anbieter Medexo. Medexo arbeitet mit renommierten Spezialisten zusammen. Diese verfügen ausnahmslos über eine jahrelange Berufserfahrung und eine in ihren Fachkreisen hohe Anerkennung und Akzeptanz.

Zweitmeinung Krebs