Ein Mann vor der Skyline von New York. Er trägt eine Laptop-Tasche und telefoniert.

Pause von der gesetzlcihen Krankenversicherung Anwartschaftsversicherung

Mit einer Anwartschaftsversicherung sammeln Sie weiter Versicherungszeiten, auch wenn Sie sich zeitweise nicht gesetzlich versichern können.

Gründe für gibt es viele

Eine Anwartschaftsversicherung kann sich lohnen, wenn Sie zum Beispiel

  • beruflich ins Ausland gehen,
  • eine gesetzliche Dienstpflicht als Soldat leisten,
  • auch wenn Sie Entwicklungshilfe leisten oder
  • in Haft sind.

Mit einer Anwartschaftsversicherung sammeln Sie weiter Versicherungszeiten. Leistungen Ihrer mhplus können Sie in dieser Zeit nicht in Anspruch nehmen. Dafür bezahlen Sie einen geringen Beitrag von 62,27 Euro pro Monat oder 63,10 Euro, wenn Sie keine Kinder haben.

Voraussetzungen

Für eine Anwartschaftsversicherung müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Dazu gehören:

  • Sie sind bereits freiwilliges Mitglied oder
  • sind aus einer Pflicht- oder Familienversicherung ausgeschieden.

Eine Anwartschaftsversicherung ist nur möglich, wenn sich die mitversicherten Angehörigen mit Ihnen im Ausland aufhalten.

    Lohnenswert wenn ...

    Die Anwartschaftsversicherung ist sinnvoll, wenn:

    • Sie als Beschäftigter freiwillig versichert sind und Ihr Arbeitgeber Sie ins Ausland entsendet.
    • Sie sicherstellen möchten, dass Sie die Voraussetzungen für die Krankenversicherung der Rentner (KVdR) erfüllen. (9/10-Belegung in der zweiten Hälfte des Erwerbslebens.)
    • Sie sicherstellen möchten, dass Sie die Vorversicherungszeit für Pflegeleistungen erfüllen.
    • Sie nach der Auslandsrückkehr selbstständig tätig sind und sich mit Anspruch auf Krankengeld versichern möchten.
      Zum Seitenanfang springen