Schneller zum Facharzt.

Ab sofort unterstützen die Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) gesetzlich Versicherte bei der Facharztsuche, falls die Dringlichkeit durch einen Arzt bestätigt wird. Ist dies der Fall, sollen Patienten innerhalb von 4 Wochen einen Termin erhalten. Die Kassenärztlichen Vereinigungen rufen dafür so genannte Termin-Servicestellen ins Leben.

So können Sie den Service in Anspruch nehmen:

  • Die Dringlichkeit muss vom Arzt dokumentiert werden. Sie benötigen daher eine Überweisung vom Arzt mit dem Hinweis auf Dringlichkeit. Für Termine beim Augenarzt oder beim Frauenarzt ist keine Überweisung notwendig. Der Terminservice der KV kann sofort in Anspruch genommen werden.
  • Rufen Sie anschließend bei der Terminservicestelle der Kassenärzte (KV) an. Ihnen soll innerhalb von 4 Wochen ein Behandlungstermin bei einem Facharzt in zumutbarer Entfernung vermittelt werden.
  • Wer länger als vier Wochen auf einen Termin bei einem Facharzt warten muss, hat Anspruch auf die Vermittlung durch die Terminservicestelle. Der Vermittlungsanspruch gilt für alle Facharzttermine. Patienten müssen eine Überweisung mit einem Überweisungscode zu einem Facharzt verfügen.
  • Für die zumutbare Entfernung gilt folgende Regel: Erforderliche Zeit für das Aufsuchen des nächst gelegenen Facharztes mit öffentlichen Verkehrsmitteln plus maximal 60 Minuten.
  • Über die Terminservicestelle erfolgt keine Vermittlung eines Wunschtermins bei einem bestimmten Arzt.
  • Die KV vermitteln zudem keine Termine für zahnärztliche und kieferorthopädische Behandlungen.
  • Gelingt es dem Terminservice nicht, innerhalb von 4 Wochen einen Facharzttermin anzubieten, vermittelt die Kassenärztliche Vereinigung einen ambulanten Behandlungstermin in einem zugelassenen Krankenhaus.

So funktioniert die Terminvermittlung konkret:

  • Der Patient hat eine Überweisung mit Überweisungscode erhalten (ausgenommen Augen- und Frauenärzte). Der Überweisungscode wird von der Terminservicestelle abgefragt.
  • Der Patient wendet sich an die Terminservicestelle.
  • Die Terminservicestelle sucht für den Patienten einen Termin.
  • Der Patient erhält ein Schreiben mit dem Termin und den Arztdaten. Ebenso erhält der Facharzt ein entsprechendes Schreiben.
  • Zum vereinbarten Termin legt der Patient in der Facharztpraxis die Überweisung und das Schreiben mit Termin vor.

Terminservice der Kassenärztlichen Vereinigung.

Die Rufnummern der Terminservicestellen finden Sie auf der Website der jeweiligen Kassenärztlichen Vereinigung:

KV Baden-Württemberg

 

 Zur Terminvermittlung


KV Bayern

 

 Zur Terminvermittlung


KV Berlin

 

 Zur Terminvermittlung


KV Brandenburg

 

 Zur Terminvermittlung


KV Bremen

 

 Zur Terminvermittlung


KV Hamburg

 

 Zur Terminvermittlung


KV Hessen

 

 Zur Terminvermittlung


KV Mecklenburg-Vorpommern

 

 Zur Terminvermittlung


KV Niedersachsen

 

 Zur Terminvermittlung


KV Nordrhein

 

 Zur Terminvermittlung


KV Rheinland-Pfalz

 

 Zur Terminvermittlung


KV Saarland

 

 Zur Terminvermittlung


KV Sachsen

 

 Zur Terminvermittlung


KV Sachsen-Anhalt

 

 Zur Terminvermittlung


KV Schleswig-Holstein

 

 Zur Terminvermittlung


KV Thüringen

 

 Zur Terminvermittlung


KV Westfalen-Lippe

 

 Zur Terminvermittlung