mhplus News


Coronavirus SARS-CoV-2.

Fragen und Antworten zum Thema Corona (Covid 19).

Wir haben die häufigsten Fragen und Antworten rund um das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 und die Erkrankung Covid-19 für Sie zusammengefasst.

Arbeitsrecht

Auskünfte des Arbeitgebers müssen richtig, eindeutig und vollständig sein

Arbeitgeber haben zwar keine allgemeine Pflicht, die Vermögensinteressen der Arbeitnehmer wahrzunehmen. Erteilen sie jedoch Auskünfte, ohne hierzu verpflichtet zu sein, müssen diese richtig, eindeutig und vollständig sein. Andernfalls haften Arbeitgeber für Schäden, die Arbeitnehmer aufgrund einer fehlerhaften Auskunft erleiden.

Das süße Gift.

Zucker senkt die Leistungskurve.

Zu viel Zucker macht nicht nur dick, auch unsere geistige Leistungsfähigkeit sinkt. Trotzdem nehmen wir Deutschen viel zu viel Zucker zu uns. 100 g sind es pro Tag, die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt maximal ein Viertel davon, also 25g pro Tag.

Sozialversicherung

Zusatzbeiträge der Kassen

Zusammen mit ihren Haushaltsplänen für das neue Jahr haben die gesetzlichen Krankenkassen ihre individuellen Zusatzbeitragssätze für 2020 festgelegt. Als Anhaltswert hierfür gilt der Durchschnittliche Zusatzbeitragssatz.

Sozialversicherung

Beiträge zur Umlageversicherung bleibt unverändert

Die Beitragssätze der mhplus BKK zur Umlageversicherung U1 und U2 bleiben auch im Jahr 2020 stabil. Die Umlagesätze Ihrer mhplus Ausgleichskasse in der Umlagekasse U1 betragen:

Sozialversicherung

Erhöhung der Versicherungspflichtgrenze - was müssen Arbeitgeber beachten?

Zum 01.01.2020 hat sich die Versicherungspflichtgrenze - auch Jahresarbeitsentgeltgrenze oder JAEG genannt - erhöht. Und zwar auf 62.550 Euro (allgemeine JAEG) beziehungsweise auf 56.250 Euro (besondere JAEG). Durch die Erhöhung können Arbeitnehmer wieder versicherungspflichtig werden.

Sozialversicherung

Brexit Austrittsabkommen seit 01.02.2020 in Kraft

Am 29.01.2020 haben die 27 EU-Mitgliedsstaaten dem mit dem Vereinigten Königreich ausgehandelten Austrittsabkommen zugestimmt: Am 01.02.2020 ist das Abkommen in Kraft treten. Wir erläutern, wie sich der Brexit sich sozialversicherungsrechtlich auswirkt.

Arbeitsrecht

Keine Überwälzung der Leasingraten auf erkrankten Arbeitnehmer nach Ablauf der Entgeltfortzahlung

Eine Vertragsklausel, mit der ein erkrankter Arbeitnehmer zur Übernahme der Leasingkosten für den Zeitraum nach Ablauf der sechswöchigen Entgeltfortzahlung verpflichtet wird, stellt eine unangemessene Benachteiligung i.S.v. § 307 BGB dar und ist damit unwirksam.

Sozialversicherung

Durchschnittlicher Zusatzbeitrag 2020 steigt leicht.

Der durchschnittliche Zusatzbeitrag wird jährlich für das gesamte folgende Kalenderjahr vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) festgelegt. Auf Grundlage der geschätzten finanziellen Rahmenbedingungen steigt der durchschnittliche Zusatzbeitrag im Jahr 2020 um 0,2 % auf 1,1 %.

Sozialversicherung

Beitrag zur Arbeitslosenversicherung sinkt.

Der Beitragssatz zur Arbeitslosenversicherung wird zum 01.01.2020 um 0,1 Punkte auf 2,4 Prozent gesenkt. Die Senkung gilt allerdings nur befristet bis zum 31.12.2022.

Sie sehen die aktuellen News 1 bis 10 von 121