mhplus-Beitragssätze für freiwillig Versicherte.

Sie möchten sich freiwillig bei Ihrer mhplus versichern? Wir freuen uns auf Sie!

Bei freiwillig Versicherten richtet sich der Krankenkassenbeitrag nach dem aktuell geltenden ermäßigten Beitragssatz sowie dem Zusatzbeitragssatz.

Für freiwillig versicherte Arbeitnehmer gilt der allgemeine Beitragssatz von 14,6 %. Diese haben immer einen Anspruch auf Krankengeld. Hauptberuflich selbstständig Tätige können sich mit oder ohne Anspruch auf Krankengeld ab Beginn der 7. Woche der Arbeitsunfähigkeit versichern. Dementsprechend erhöht oder verringert sich der Beitragssatz um 0,6 %. Die Beiträge sind jedoch gedeckelt.

Als Selbstständiger können Sie also selbst entscheiden, ob Sie eine Krankenversicherung mit oder ohne Anspruch auf Krankengeld möchten. Informieren Sie sich hier zum Thema Krankengeld für Selbstständige.

Aktueller Beitragssatz Ihrer mhplus

Beitragssatz ohne Anspruch auf Krankengeld 14,0%

Beitragssatz mit Anspruch auf Krankengeld 14,6%

Kassenindividueller Zusatzbeitrag 1,1 %

Dieser ist vom Mitglied alleine zu tragen.


So berechnet sich Ihr Beitrag

Die Beiträge zur freiwilligen Versicherung trägt das Mitglied selbst.
Es schuldet der Krankenkasse den Beitrag, auch wenn es eine Zahlungsvereinbarung mit dem Arbeitgeber gibt.

Informieren Sie sich hier über Ihre zu erwartenden Beiträge:

Einstufung nach tatsächlichen Einkommensverhältnissen

Die Einstufung erfolgt nach den tatsächlichen Einkommensverhältnissen unter Berücksichtigung der Mindest- und Höchstgrenzen:

  • 991,67 EUR:
    Mindestgrenze freiwillige Versicherung
  • 1.487,50 EUR:
    Mindestgrenze hauptberuflich selbstständig Tätige mit Gründungszuschuss
  • 2.231,25 EUR:
    Mindestgrenze hauptberuflich selbstständig Tätige
  • 4.350,00 EUR:
    Höchstgrenze freiwillige Versicherung
  • Einstufungsbeispiele freiwillige Versicherung 2017