Würfel mit Buchstaben bilden den Schriftzug Barrierefrei

Zugang zu unserer Online-Filiale Erklärung zur Barrierefreiheit

Ihre mhplus setzt sich gerne für Barrierefreiheit ein. Daher haben wir unsere mobilen Anwendungen so gestaltet, dass sie von allen Menschen genutzt werden können.

Verantwortlichkeit & technische Umsetzung

Die technischen Anforderungen zur Barrierefreiheit ergeben sich aus:

  • der BITV 2.0 und
  • dem Gesetz zur Gleichstellung von Behinderten (BGG)

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit (Stand: 14.12.2021) gilt für die mhplus Online-Filiale – mhplusdirekt.

Uns ist es wichtig, dass Sie mit unserer Online-Filiale gut zurechtkommen. Daher passen wir die Seiten und die Zugangsmodalitäten immer weiter an.

 

Wie barrierefrei ist unsere Online-Filiale?
Die Seiten sind teilweise barrierefrei. Es werden stellenweise die Anforderungen der BITV 2.0 und dem BGG erfüllt.

Wie setzt mhplusdirekt die Barrierefreiheit um?
Die mhplus Krankenkasse verwirklicht ein barrierefreies Webdesign durch folgende Punkte:

  1. Skalierbare Schrift/Ansicht
    Auf allen Seiten befindet sich ein Hinweis zur Einstellung der Schriftgröße/Seitengröße. Hier können unsere Besucherinnen und Besucher die Darstellungsgrößen der Seiten einfach und schnell verändern. Nutzen Sie dafür die Tastenkombination „Strg” und „+” zum Vergrößern oder „Strg” und „-” zum Verkleinern der Seite.
     
  2. Änderung der Farbgestaltung zur Verbesserung der Lesbarkeit
    Zur Erleichterung der Lesbarkeit können die Seiten der mhplusdirekt – Online-Filiale in verschiedene Farbversionen geändert werden. Diese Einstellung bleibt für alle Seiten dieses Internet-Auftritts gespeichert. Die Anpassung kann im persönlichen Bereich unter Einstellungen vorgenommen werden.
     
  3. Bildschirmauflösung
    Die Online-Filiale ist für alle Auflösungen optimiert.

Barrierefreie Anmeldung/Registrierung
Die mhplus verwirklicht eine barrierefreie Anmeldung / Registrierung durch folgende Punkte:

Die zur Authentifizierung und Registrierung eingesetzte Anwendung (IAM – Identity and Access Management) ist nach best practice entwickelt. Dabei legt der Hersteller viel Wert auf eine gute User Experience. Zusammen mit dem Hersteller des IAM verwirklicht die mhplus Krankenkasse ein barrierefreies Design durch folgende Punkte:

  1. Ein klares Layout welches die Navigation erleichtert
    Um den vielen Nutzern mit Sehbehinderungen das Lesen zu erleichtern, werden große Schriften und ein hoher Farbkontrast angewendet. Zusätzlich kann man in der Web-View die Texte mit der Zoom-Funktion beliebig vergrößern. Es gibt auch Programme, die die Texte vorlesen, wie z. B. im Microsoft Edge die Funktion „Laut vorlesen“.
     
  2. Intuitive und präzise Sprache und Struktur
    Der Inhalt ist klar und präzise formuliert, damit er leicht verständlich ist. Es wird eine einfache Sprache verwendet, wo immer möglich, werden komplizierte Fachausdrücke vermieden. Laut vorlesen“.
     
  3. Einfache Dateneingabe
    In der Web-View kann man die Eingabefelder vergrößern. Es gibt zusätzlich eine Hilfe bei der Geburtsdatum-Eingabe. Die Felder sind zusätzlich beschrieben.

Welche Inhalte sind nicht barrierefrei?
Wir bemühen uns, unsere Seiten und Formulare in der Online-Filiale so barrierearm wie möglich zu machen. Dennoch gibt es einige Inhalte, die teilweise oder (noch) nicht barrierefrei sind. Wir bitten dafür um Ihr Verständnis.

Wann wurde die Erklärung zur Barrierefreiheit erstellt?
Diese Erklärung wurde am 14.12.2021 erstellt und geprüft.

Sie möchten Barrieren melden?

Ist Ihnen etwas aufgefallen, was wir besser machen können? Haben Sie noch Fragen? Sie möchten uns bestehende Barrieren mitteilen oder Informationen zur Umsetzung der Barrierefreiheit erfragen? Dann nutzen Sie gerne unser Online-Formular:

Barrieren melden

Was ist, wenn es nach dem Kontakt aus Ihrer Sicht keine ausreichende Lösung gibt? Dann können Sie sich an die Schlichtungsstelle wenden. Die Schlichtungsstelle erreichen Sie per E-Mail unter info@schlichtungsstelle-bgg.de.

 

Zum Seitenanfang springen