Wir legen Wert auf Sicherheit. Deswegen wird die Unterstützung für den Internet Explorer nicht mehr durch unsere Website bereitgestellt. Bitte verwenden Sie einen anderen Browser, zum Beispiel Google Chrome, Firefox oder Edge
Telefon: 07141 9790-0
, E-Mail: info@mhplus.de
PFIFFIX und eine Trainerin klatschen mit Kindern, die auf einer Bank sitzen, ab.

Ablaufplan PFIFFIX Maxi

Das PFIFFIX-Programm lässt sich in 17 Einheiten je 60 Minuten durchführen. Alternativ auch in 12 Einheiten je 90 Minuten. Es gibt insgesamt fünf Schwerpunkte, die aus je drei oder zwei Einheiten bestehen. Zu Beginn des Programms findet eine Einführung statt. Die Kinder sensibilisieren sich für das Programm und lernen PFIFFIX in dieser Stunde kennen. Nach der letzten Lebenswelt findet eine Abschlussstunde statt. In dieser wünsche sich die Kinder noch einmal ihre Lieblingsspiele des Programms.

Hat ein Kind jeweils eine Lebenswelt durchlaufen, bekommen es eine Urkunde. Am Ende des PFIFFIX Programms bekommen jeder zusätzlich die Auszeichnung zum PFIFFIX-Superheld.

Nach Absolvieren der ersten Reise bekommen die Kinder jeweils ein PFIFFIX-Plüschtier. Dieses nehmen sie mit nach Hause. Dadurch bekommen die Kinder das Erlebte mit nach Hause, um sich daran zu erinnern. Am Schluss bekommen die Kinder das Spiel "PFIFFIX – Superhelden auf Reisen". So findet ein Transfer in die Familien statt.

Eine Urkunde zum Pfiffix Superheld
Pfiffix hat ein Fischernetz in der Hand und sitzt mit Kindern in einem Boot auf dem Wasser.

Mit PFIFFIX bewegt sich was

Alle Themen sind erlebnisorientiert und spielerisch aufbereitet. In 17 Einheiten erleben die Kinder gemeinsam mit PFIFFIX verschiedenste Abenteuer. Die Reisen geht durch fünf Lebenswelten. Entweder mit je 3 Unterrichtseinheiten à 60 Minuten oder mit je 2 Unterrichtseinheiten à 90 Minuten vermittelt.

Mit PFIFFIX und der Unterstützung der Kinder wird die Abenteuerreise zum unvergesslichen Erlebnis. Die Aufgaben zu den Themen Bewegung, Ernährung und Entspannung werden mit Freude, Aktion und Spaß zum Kinderspiel.

Die Förderung der Gesundheit in der Grundschule

Die Erweiterung des Projekts in Kooperation mit der KJS NRW: Das Erfolgsmodell PFIFFIX wurde auf die 3. und 4. Klasse erweitert. Die Kinder bewegen sich in den bekannten Lebenswelten und es erwarten sie viele neue Abenteuer mit PFIFFIX. Begleitet werden sie von qualifizierten PFIFFIX-Coaches. Sie vermitteln die Inhalte des Gesundheitsförderungsprogramms kindgerecht und spielerisch. Seit dem Schuljahr 2017/18 ist das evaluierte Gesundheitsförderungs-Projekt im Setting Grundschule verfügbar. Über 5.000 Kinder der 3. und 4. Klasse haben an dem Programm schon teilgenommen.

Teamwork und Feedback

Um gemeinsam die Reisen durch die verschiedenen Lebenswelten von PFIFFIX zu bestehen, gehören Regeln des sozialen Miteinanders dazu. Deswegen haben wir den Fünf-Finger-Vertrag entwickelt. Er regelt das Verhalten untereinander.

Fünf-Finger-Vertrag

Ein Zeichen von Teamwork, Fair Play und Respekt: Alle Kinder schließen den Fünf-Finger-Vertrag zusammen mit PFIFFIX und der Kursleitung zu Beginn des Projektes durch Abklatschen ab.

Jeder Finger steht dabei für eine Verhaltensregel:

  • Der Daumen vermittelt Spaß.
  • Der Zeigefinger steht für Kommunikation.
  • Der Mittelfinger bleibt aus Respekt verborgen.
  • Der Ringfinger symbolisiert Vertrauen.
  • Der kleine Finger zeigt Rücksichtnahme.

PFIFFIX Daumenprotokoll

Das Daumenprotokoll dient am Ende jeder Stunde der Abfrage des Spaßfaktors der Kinder. Dazu halten sich die Kinder mit einer Hand die Augen zu. Mit der anderen Hand zeigen sie den Daumen, der als Spaßbarometer eingesetzt wird.

PFIFFIX bekommt Noten

Der Daumen hoch deutet, dass die Stunde sehr viel Spaß gemacht hat. Der Daumen zur Seite heißt, dass die Stunde kaum viel Spaß gemacht. Und der Daumen nach unten sagt, dass die Stunde keinen Spaß gemacht hat.

Vorbildfunktion

Eltern sind die größten Vorbilder der Kinder dieser Altersklasse. Sie beeinflussen entscheidend in ihrem Denken und Verhalten und dadurch in ihrer Lebensführung. Um nachhaltige Effekte zu erzielen, wird auch die Gesundheitsförderungskompetenz der Eltern gestärkt. Um so das Gesundheitsverhalten der Kinder langfristig zu verändern.

Einbeziehen der Eltern

Die Elternabende informieren umfassend über Inhalte und Ziele. Im laufenden Programm bekommen die Eltern nach jeder Lebenswelt eine Elterninformation mit Tipps für zu Hause. Das Sensibilisieren der Eltern selbst für ein gesundheitsorientiertes Leben soll das Ziel sein. Damit sie ihre Kinder zu einem nachhaltigen, gesunden und sportlichen Leben motivieren und erziehen.

Durch das PFIFFIX-Spiel bekommen die Eltern des Projekts Empfehlungen und Anregungen. Diese sind zu gesundheitsfördernden Maßnahmen in den Bereichen Bewegung, Ernährung und Entspannung. Die Maßnahmen können sie zusammen mit den Kindern in den Alltag einbinden. All das soll ihnen helfen, ihre Kinder zu einem nachhaltigen, gesunden und sportlichen Leben zu animieren.

Erlebnispädagogischer Ansatz

Mit Spiel und Spaß was lernen: PFIFFIX will ein erfolgreiches und nachhaltiges Projekt garantieren. Bei der Durchführung jeder Einheit steht ein erlebnisorientierter Bewegungsansatz im Vordergrund. Dieser findet sich in jedem Unterrichtsgeschehen wieder und passt sich den zu vermittelnden Inhalten der unterschiedlichen Lebenswelten an.

Zum Seitenanfang springen