Eine ältere Frau mit grauen Haaren und einem grauen Pulli wird auf Hautkrebs untersucht. Die Ärztin trägt Untersuchungshandschuhe und betrachtet mit einer Lupe die Schulter der Frau genau.

Zu viel Sonne? Hautkrebs-Vorsorge

Die Haut ist unser größtes Organ und schützt den Körper von Kopf bis Fuß. Sie ist Tag für Tag Umwelteinflüssen und UV-Strahlen ausgesetzt. Diese können die Haut verändern. Daher ist die Hautkrebs-Vorsorge sehr wichtig. Ihre mhplus unterstützt Sie gerne dabei. Wir übernehmen komplett die Kosten für die Untersuchung. Dafür haben wir mit Hautärzten einen speziellen Vertrag abgeschlossen.

Für eine gesunde Haut

Ab 35 Jahren können Sie sich alle 2 Jahre auf Hautkrebs untersuchen lassen. Die Vorsorge umfasst:

  1.  Ein Vorgespräch mit Ihrem Arzt.
  2.  Er untersucht die Haut Ihres gesamten Körpers.
  3.  Ihr Arzt dokumentiert das Ergebnis und bespricht es mit Ihnen.

Ihr Hausarzt kann die Untersuchung auch durchführen, wenn er die Qualifikation dazu hat.

Wichtig für Sie:
In manchen Bundesländern variieren die Verträge.

 

Unterschiedliche Vereinbarungen

Wann und wie oft Sie eine Hautkrebsvorsorge machen können, kommt darauf an, wo Sie wohnen:

BundeslandHautkrebs-Vorsorge

Bayern
Niedersachsen
Bremen
Schleswig-Holstein

bei einem Haut- oder qualifizierten Hausarzt bis zu Ihrem
35. Geburtstag 1-mal im Jahr

Baden Württemberg
Hamburg
Mecklenburg-Vorpommern
Rheinland

bei einem Haut- oder qualifizierten Hausarzt bis zu Ihrem
35. Geburtstag alle 2 Jahre

Nordrhein und Westfalen

Die Vorsorge gibt's zwischen 20 und 35 Jahren alle 2 Jahre.
Sie können sich bei einem der folgenden Ärzte untersuchen lassen:  

  • Hautarzt
  • qualifizierten Hausarzt
  • Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin
Zum Seitenanfang springen