Wir legen Wert auf Sicherheit. Deswegen wird die Unterstützung für den Internet Explorer nicht mehr durch unsere Website bereitgestellt. Bitte verwenden Sie einen anderen Browser, zum Beispiel Google Chrome, Firefox oder Edge
Telefon: 07141 9790-0
, E-Mail: info@mhplus.de
Zu sehen sind mehrere Mitarbeiter, die sich die Hand aufeinander legen und somit das Wort Teamwork symbolisieren.
Zurück

TIPPS ZUR BETRIEBLICHEN GESUNDHEITSFÖRDERUNG Gesundheit am Arbeitsplatz

Wie können Sie als Arbeitgeber die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter fördern?

Hier sind einige Tipps:

Zwei Kolleginnen, die sich während der Arbeitszeit unterhalten.

Tipp 1: Arbeitsumfeld

Sorgen Sie für ausreichend Tageslicht und frische Luft, achten Sie auf eine angenehme Raumtemperatur und stellen Sie ergonomische Arbeitsplätze zur Verfügung.

Zu sehen ist eine Frau mit Rückenschmerzen, die arbeitet.

Tipp 2: Fördern Sie die Bewegung

Bieten Sie Möglichkeiten zur Bewegung während des Arbeitstages, zum Beispiel durch ergonomische Steh-Sitz-Arbeitsplätze oder regelmäßige Pausen, in denen sich die Mitarbeiter bewegen können.

Ein Mann sitzt an eine Schreibtisch. Vor ihm steht sein Mittagessen in einr Schüssel. Handy und Tastatur sind zu sehen.

Tipp 3: Ernährung

Stellen Sie gesunde Snacks und Getränke bereit.

Zu sehen ist eine Frau die ihre Augen zuhält. Zeichen von Müdigkeit.

Tipp 4: Stressbewältigung

Laut einer aktuellen Arbeitgeber-Studie gewinnen psychische Belastungen am Arbeitsplatz immer mehr an Bedeutung. Bieten Sie Möglichkeiten zum Stressabbau an, z. B. durch Entspannungsübungen oder Stressbewältigungskurse.

Zu sehen ist eine lächelnde Frau, die an einer Besprechung teilnimmt.

Tipp 5: Betriebliche Gesundheitsförderung

Fördern Sie aktiv die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter, z. B. durch betriebliche Gesundheitskurse oder die Teilnahme an Betriebssportveranstaltungen.

Ein gesundes Arbeitsumfeld und ein gesunder Lebensstil können dazu beitragen, dass Ihre Mitarbeiter produktiver und motivierter sind und seltener krank werden.
Zum Seitenanfang springen