Junge Familie im Park. Die Mutter trägt den Sohn und der Vater trägt die Tochter huckeback.

Vom Babycheck bis zum Gesundheitscoaching BKK STARKE KIDS

Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen für Kinder helfen Fehlentwicklungen entgegen zu wirken.

Starkes Kindervorsorgeprogramm

Die gesetzlichen U1 bis J1 sind zwar umfangreich, haben aber an einigen Stellen Lücken. Deswegen gibt es das Kindervorsorgeprogramm BKK STARKE KIDS Ihrer mhplus. Die lückenlose Premium-Versorgung für alle Entwicklungsphasen Ihres Kindes.

Für Versicherte der mhplus ist dieses Programm bis zum 18. Geburtstag gratis.

Die Wichtigsten Inhalte

BKK Starke Kids ist ein umfangreiches Vorsorgeprogrramm. Von Anfang an geht es um die gesunde Entwicklung Ihres Kindes. Die Inhalte:

  • BKK Babycheck (1. - 5. Monat)
  • Augenuntersuchung I (5. - 14. Monat)
  • Sprachbeurteilung bei der U7 (20. - 27. Monat)
  • Augenuntersuchung II (20. - 50. Monat)
  • Sprachuntersuchung zur U7a (33. - 38. Monat)
  • Digitales Eigentraining für Kinder mit Artikulationsstörungen – Neolexon-App

Grundschule und danach

Auch im Grundschulalter und später begleitet BKK Starke Kids:

  • BKK Grundschulcheck I (7 - 8 Jahre)
  • BKK Grundschulcheck II (9 - 10 Jahre)
  • Depressionsscreening (11 - 17 Jahre)
  • BKK Jugendcheck (16 - 17 Jahre)
  • Gesundheitscoaching (bis 17 Jahre)
  • PädExpert®
  • PädAssist®und PädHome®
    Eine Frau schneidet mit einem kleinen Kind Gemüse auf der Küchentisch. Auf dem Tisch sitzt ein Kleinkind und schaut zu.

    Fragen Sie Ihren Kinderarzt So nehmen Sie teil

    Unser Programm BKK Starke Kids ist eine gute Wahl, wenn es um die Gesundheit Ihres Kindes geht. Die Teilnahme ist freiwillig. Fragen Sie bei Ihrem Kinder- und Jugendarzt nach der Premium-Vorsorge von BKK STARKE KIDS. Und schreiben Sie sich bei ihm in das Programm ein.

    BKK STARKE KIDS

    für Kinder und Jugendliche Erweiterte Vorsorgeleistungen

    Neolexon ist eine App für Kinder zwischen 3 und 7 Jahren mit Aussprachestörungen (zum Beispiel Lispeln). Die Neolexon-App haben Therapeuten und Wissenschaftlern entwickelt. Spielerisches Eigentraining ergänzt die logopädische Therapie.

    Die Qualität und die Quantität des kindlichen Eigentrainings wird während einer sprachtherapeutischen Behandlung verbessert. Das kann die Dauer der Therapie verkürzen.

    zur Neolexon-App

    Kinder und Jugendliche mit speziellen chronischen Verhaltens- und Entwicklungsauffälligkeiten (zum Beispiel Schreikinder, Schlaf- oder Angststörungen) gibt es ein individuelles Gesundheitscoaching.

    Der Kinder- und Jugendarzt übernimmt dabei eine zentrale Funktion. Ziel ist die Vermittlung von Selbstmanagement-Kompetenzen an die jungen Patienten und ihre Eltern.

    Das Programm PädExpert® ermöglicht es Kinder- und Jugendärzten sich mit den Spezialisten digital zu vernetzten und Expertenrat einzuholen.

    Gerade in ländlichen Regionen sind beispielsweise Kinderärzte, mit einer zusätzlichen Fachqualifikation oder Kinder und Jugendpsychiater selten. PädExpert® macht es möglich auch fernab von Ballungsgebieten eine hohe kinder- und jugendärztliche Behandlungsqualität sicherzustellen.

    Zusätzlich wird eine fachärztliche Kompetenz für Kinder und Jugendliche mit seltenen oder chronischen Erkrankungen gestärkt. Der Austausch von notwendigen Informationen zwischen Kinder- und Jugendarzt erfolgt mit PädExpert®automatisch.

    Bei Kindern und Jugendlichen mit bestimmten häufigen Erkrankungen (zum Beispiel Rheuma oder Asthma) ist ein enger Austausch mit dem behandelnden Kinder- und Jugendarzt enorm wichtig.

    Mit PädAssist® und PädHome® bieten wir zusammen mit den Kinder- und Jugendärzten zwei Telemedizinnische Anwendungen an. Dabei können Eltern und ihre Kinder virtuell über die kostenlose Smartphone-App „Mein Kinder- und Jugendarzt“ Gesundheitsdaten aus Langzeittagebüchern sicher austauschen (PädAssist®). Ausgewertet werden die Gesundheitsdaten mit dem betreuenden Arzt in einer Online-Videosprechstunde (Päd-Home®).

    Die Kinder- und Jugendärzte im Programm arbeiten nach einheitlichen Qualitätsstandards und optimierten Behandlungsmethoden. Dadurch findet die medizinische Versorgung ihrer Patienten auf einem hohen Niveau statt.

    Innerhalb unseres Programms übernimmt der von den Eltern ausgesuchte Kinder- und Jugend-arzt eine „Lotsenfunktion“ und koordiniert alle notwendigen Behandlungen. Damit wird eine eng aufeinander abgestimmte Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Fachärzten, Therapeuten und Spezial-Einrichtungen der Kinder- und Jugendmedizin sichergestellt. Doppeluntersuchungen werden vermieden.

    Zum Seitenanfang springen